Home » Welpen barfen » Mahlzeiten und Futtermenge

Die richtige Futtermenge für Welpen

Die passende Futtermenge im Wachstum mit standardisierten Formeln zu berechnen, ist schwierig. Grundsätzlich gilt, dass Welpen ab der 10. Lebenswoche etwa 3-mal so viel Futter benötigen wie ein erwachsenes Tier gleicher Größe und gleicher Aktivität. Daher wird die Futtermenge für Welpen häufig mit ca. 6 % vom Körpergewicht angegeben. Es gibt allerdings auch Welpen, die 10 % Futter benötigen. Diese Menge nimmt mit zunehmenden Alter ab, d. h. ein Hund, der im Alter von 10 Wochen noch 6 % Futter brauchte, wird vermutlich mit 20 Wochen nur noch 4,5 % Futter benötigen und mit 18 Monaten nur noch 2 %. Unser BARF-Rechner für Welpen macht zu dieser Futtermenge einen Vorschlag – angepasst nach Aktivität, Alter und späterer Endgröße.

Allerdings lässt sich nicht jeder Welpe in eine Formel „pressen“. Es gibt daher immer wieder Tiere, die mehr oder auch weniger Futter benötigen – weil es Wachstumsschübe gibt, die nicht bei jedem Tier zur gleichen Zeit gleichermaßen auftreten und weil letztlich jedes Tier anders ist. Der BARF-Rechner für Welpen macht einen Vorschlag, aber letztlich muss das individuelle Tier berücksichtigt werden. Ist die vorgeschlagene Menge individuell unpassend, so muss sie manuell justiert werden. Dieses Vorgehen unterscheidet sich nicht vom Fertigfutter – da passen die Angaben auf der Packung auch nicht zu jedem Hund. Die Futtermenge ist dann korrekt, wenn der Hund eine alters- und rassetypische Gewichtszunahme aufweist (z. B. Schäferhund Welpe mit 10 Wochen: 1,5 kg Gewichtszunahme pro Woche – diese Information erhalten Sie vom Züchter) und idealgewichtig, also weder zu dick, noch zu dünn ist.

Dies lässt sich mit dem Rippentest überprüfen: Der Welpe sollte eine sichtbare Taille haben und die Rippen sollten mit leichtem Druck auf den Brustkorb fühlbar sein, aber nicht sichtbar herausstehen. Wenn der Wert, den der BARF-Rechner als Vorschlag ermittelt, für einen Hund nicht ideal ist, wird die Ration mit einem Klick auf „eigene Futtermenge wählen “ individuell angepasst. Leider muss man sich hier auf sein Augenmaß verlassen und die richtige Futtermenge wählen. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie Ihren Züchter, den behandelnden Tierheilpraktiker / Tierarzt oder schreiben Sie uns gern eine E-Mail mit den genauen Angaben zu Ihrem Hund sowie zwei Fotos (eins von oben und eins von der Seite).

Anzahl der Mahlzeiten für Welpen

In der Regel werden Hunde im Wachstum häufiger gefüttert, als erwachsene Tiere. Die prozentual höhere Futtermenge macht dies erforderlich. Welpen fressen bezogen auf ihr Körpergewicht je nach Alter viel mehr als erwachsene Tiere. Würden sie nur einmal gefüttert werden, müssten sie bis zu 10 % ihres Körpergewichtes auf einmal fressen. Da das vermieden werden soll, wird für gewöhnlich empfohlen:

  • Welpen (das sind Tiere bis zum Alter von 16 Wochen) 4-mal am Tag,
  • Junghunde bis zum 6. Lebensmonat 3-mal,
  • nach dem 6. Lebensmonat 2-mal,
  • ab dem 1. Lebensjahr 1-mal zu füttern.

Dieses Vorgehen wird vom BARF-Rechner für Welpen berücksichtigt. Wählen Sie für Hunde bis 16 Wochen 4 Mahlzeiten am Tag aus. Das führt auch gleichzeitig dazu, dass es bestimmte Komponenten wie etwa Zusätze oder Knochen und Innereien täglich im Plan gibt, sodass die Verteilung besser ist. Stellen Sie den Rechner ab der 17. Lebenswoche dann auf 3 Mahlzeiten um. Sie werden feststellen, dass der Aufbau des Planes sich damit auch ändert.